Deutsch Englisch
Nicht angemeldet  

 
<<   Artikel 15 von 21   >>

Ilit Azoulay, Second Option

50 x 110 cm
Tintenstrahldrucke / Ink jet print
Auflage: 25 / Editions: 25
Erscheinungsjahr: 2014 / year of publication: 2014
Wird auf Vorbestellung produziert. / Is produced on pre-order.


Im Frühjahr 2013 hat das Shpilman Institut für Fotografie (Tel Aviv) in Kooperation mit den KW Institute for Contemporary Art und der Schir Foundation (Berlin) erstmalig ein Aufenthaltsstipendium für Fotografie vergeben. Ilit Azoulay (* 1972, Israel) bezog im Juni 2013 ein Studio in den KW und nutzte in den fünf Monaten ihres Aufenthalts die Möglichkeit, ihr Interesse an der Archäologie der Städte zu vertiefen. In Deutschland sammelte und fotografierte sie Objekte und architektonische Fragmente in Berlin, Weimar, Kulmain, Regensburg, Dessau, Bamberg, Brandenburg, Xanten, Potsdam und Halle sowie in dem Gebäudekomplex der KW selbst.


In einigen Fällen wählte Azoulay unterschiedlichste denkmalgeschützte Orte wie auch Gebäude, die Stein für Stein, gemäß den denkmalpflegerischen Maßgaben, rekonstruiert wurden. Jedes der 93 gesammelten Objekte wurde mit einer Technik, ähnlich der des Scannens, fotografiert. Diese Technik ist charakteristisch für die Arbeitsweise der Künstlerin und ermöglicht ihr die Nebeneinanderstellung verschiedener Betrachtungspunkte zu einem digital komponierten Bild. Der nun erschienene Tintenstrahldruck stellt einen Teil ihres Gesamtprojektes IMPLICIT MANIFESTATIONS dar und vereint in sich unterschiedlichste fotografierte Objekte, die sie im Rahmen ihrer deutschlandweiten Recherchen während ihres Aufenthaltes gesammelt und akribisch erfasst hat.


 


In the spring of 2013 the Shpilman Institute for Photography (Tel Aviv), in cooperation with KW Institute for Contemporary Art and the Schir Foundation (Berlin), for the first time awarded a residential stipend for photography. Ilit Azoulay (born in 1972, Israel) moved into a studio at KW and used her five-month stay to avail of the opportunity to pursue in greater depth her interest in the archeology of cities. While in Germany, she collected and photographed objects and architectural fragments in Berlin, Weimar, Kulmain, Regensburg, Dessau, Bamberg, Brandenburg, Xanten, Potsdam and Halle as well as the KW building complex itself.


In some cases, Azoulay selected the most diverse listed locations and buildings which were reconstructed brick for brick in accordance with conservation stipulations. Each of the 93 objects collected were photographed using a technique similar to scanning. This technique is characteristic of the artist's work and allows her to portray different perspectives together in a digitally composed image. The resulting ink-jet prints represent part of her overall project IMPLICIT MANIFESTATIONS and combine different photographed objects which she collected and assiduously compiled in the course of the nationwide research she conducted in Germany.


Preis zuzüglich Versandkosten/ Price plus shipping costs


Bitte beachten Sie, dass beim Kauf von Editionen Transportkosten anfallen, die je nach Umfang und Beschaffenheit des Werkes individuell berechnet werden müssen./ Please note that for the shipping of artworks we have to calculate an individual price.


Please contact Laura Schnaus for purchasing the work: ls@kw-berlin.de





EUR 1,200.00
Menge: