Deutsch Englisch
Nicht angemeldet  

 

AGB & Datenschutzbestimmungen

AGB & Datenschutzbestimmungen für Online-Tickets

 § 1 Geltungsbereich

Über diesen Online-Shop wird die Buchung von Online-Tickets (Eintrittskarten für den Besuch der Kunsthalle bzw. bestimmter Ausstellungen / Veranstaltungen sowie Tickets zur Teilnahme an Führungen) angeboten. Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im folgenden: "AGB") gelten für alle Leistungen, die über diesen Onlineshop angeboten werden

§ 2 Vertragsschluss, Bestellverlauf, Vertragssprache

(1) Vertragspartner: Der Vertragspartner des Kunden ist:
Kunsthalle Bremen – Der Kunstverein in Bremen (im folgenden: Kunsthalle)
vertreten durch den Vorstand (Georg Abegg, Dr. Uwe Janssen)
Am Wall 207
28195 Bremen
T 0421 329 08-0
F 0421 329 08-470
info@kunsthalle-bremen.de
Ust-ID: DE 114439728

 (2) Vertragsschluss: Die Angebote im Online-Shop zur Bestellung von Online-Tickets stellen keine Angebote im Sinne des § 145 BGB dar. Mit dem Anklicken des Feldes "Zahlungspflichtig bestellen und Zahlvorgang abschließen" unterbreitet der Kunde der Kunsthalle das Angebot zum Abschluss eines Vertrages. Die Annahme der Bestellung erfolgt durch Übersenden einer Buchungsbestätigung und der Online-Tickets im pdf-Format. Damit ist der Vertrag zustande gekommen.

 (3) Bestellverlauf: Bis zum Anklicken des Feldes „Zahlungspflichtig bestellen und Zahlvorgang abschließen“ ist der Bestellvorgang unverbindlich. Wenn Sie eine Veranstaltung / Führung ausgewählt, haben, können Sie die ausgewählten Tickets unverbindlich in den virtuellen Warenkorb legen. Den Inhalt des Warenkorbs können Sie sich jederzeit über die „Warenkorb-Info“ anzeigen lassen und Inhalte aus dem Warenkorb löschen (über das Papierkorbsymbol) oder die Anzahl im Feld „Menge“ ändern. Über die Funktion „Zur Kasse“ gelangt der Kunde zur Eingabe der persönlichen Bestelldaten. Nach Login (für Bestandskunden) oder Eingabe der erforderlichen Daten (wahlweise unter Registrierung als Neukunde oder ohne Erstellung eines Kundenkontos) und Auswahl der Zahlungsart wird der Inhalt der Bestellung vor Abgabe der verbindlichen Bestellung auf einer Übersichtsseite zusammengefasst. Auf dieser kann der Kunde die Bestellung auf etwaige Eingabefehler prüfen und Eingabefehler durch die Korrekturfelder korrigieren. Der Eingang der Bestellung wird dem Kunden unverzüglich auf elektronischem Weg bestätigt. Mit der Buchungsbestätigung werden dem Kunden die Einzelheiten des Vertrags und diese AGB übermittelt.

 (4) Auch nach Annahme des verbindlichen Angebotes des Kunden hat die Kunsthalle das Recht, von dem Kaufvertrag zurückzutreten, wenn die Leistung aus einem nicht von der Kunsthalle zu vertretenen Grund nicht erbracht werden kann. Für diesen Fall verpflichtet sich die Kunsthalle dazu, die Gegenleistung des Kunden unverzüglich zu erstatten.

 (5) Vertragssprache ist Deutsch. Eine Einsichtnahme in den Vertragstext über unsere Internetseite nach Abgabe der Bestellung ist nicht möglich. Wir speichern den Vertragstext.

 (6) Für die Richtigkeit der im Online-Auftritt der Ausstellungen enthaltenen Veranstaltungsdaten wird keine Gewähr übernommen.

§3 Leistungsumfang, Stornierungen, Verfall des Tickets

(1) Der Erwerb eines Online-Tickets berechtigt den Inhaber nach Maßgabe der jeweiligen Buchung zum einmaligen Einlass in die gebuchte Veranstaltung (einmaliger Einlass in die Kunsthallte bzw. gebuchte Ausstellung / Teilnahme an der gebuchten Führung) innerhalb des gewählten Zeitraums. Bei der Buchung von Führungen ist der Eintrittspreis zusätzlich zu dem Entgelt für die Führungen zu entrichten. Das Ticket verliert beim Verlassen der Kunsthalle seine Gültigkeit.

 (2) Die Tickets sind vor der Nutzung innerhalb derselben Personengruppe (Erwachsener / Kind) übertragbar. Bei der Bestellung ermäßigter Eintrittskarten wird der Anspruch auf die Ermäßigung beim Einlass geprüft und muss durch amtliche Dokumente belegt werden. Besteht kein Ermäßigungsanspruch bzw. kann dieser nicht nachgewiesen werden, ist der Differenzbetrag zum Normalpreis zu entrichten. Anderenfalls wird der Einlass verwehrt.

 (3) Stornierungen von Online-Tickets sind nicht möglich.

 (4) Das Ticket verfällt nach Ablauf des vereinbarten Leistungszeitraums. Bei Nichtinanspruchnahme des Tickets oder Ankunft nach dem vereinbarten Leistungszeitraum besteht kein Anspruch auf Erstattung des Ticketpreises.

 (5) Die wesentlichen Merkmale der Leistung sind den jeweiligen Beschreibungen auf den Angebotsseiten zu entnehmen.

 § 4 Preise, Liefer- und Zahlungsbedingungen

(1) Die angegebenen Ticketpreise enthalten sämtliche Preisbestandteile sowie die zurzeit gesetzliche Mehrwertsteuer. Versandkosten fallen nicht an.

 (2) Die Zahlung erfolgt als Vorauszahlung durch den Kunden nach Vertragsabschluss per Kreditkarte der Institute Visa und MasterCard oder Per PayPal. Die Tickets bleiben bis zur vollständigen Bezahlung durch den Kunden Eigentum der Kunsthalle.

 (3) Der Versand der Online-Tickets erfolgt kostenfrei an die von dem Kunden angegebene E-Mail-Adresse. Es handelt sich um ein elektronisches Ticket, das nach dem Bestellvorgang am kundeneigenen Drucker ausgedruckt werden muss. Das Öffnen und Ausdrucken der entsprechenden pdf.Dateien erfordert die Software Acrobat Reader. Das unbefugte Vervielfältigen von Tickets ist untersagt

 (4) Der Kunde ist zur Aufrechnung nur berechtigt, sofern und soweit seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder von der Kunsthalle nicht bestritten worden sind.

 § 5 Belehrung über das Nichtbestehen eines Widerrufsrechts

 Wir weisen darauf hin, dass ein Widerrufsrecht nach § 312g Absatz 1 Satz 1 Nr. 9 BGB bei Verträgen über die Erbringung von Dienstleistungen im Zusammenhang mit Freizeitbetätigungen nicht besteht, wenn der Vertrag für die Erbringung einen spezifischen Termin oder Zeitraum vorsieht. Dies bedeutet, dass Ihnen bei den über diesen diesen Online-Shop geschlossenen Verträgen über Tickets für Freizeitveranstaltungen, die nur für einen

bestimmten Termin gelten, kein Widerrufsrecht zusteht.

 § 6 Mängelrechte

Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsvorschriften.

 § 7 Datenschutz

(1) Wir erheben und speichern die für die Geschäftsabwicklung notwendigen Daten des Kunden (z. B. Vor-/ Zuname, Liefer- und Rechnungsanschrift, E-Mail-Adresse). Bei der Verarbeitung der personenbezogenen Daten des Kunden beachten wir die gesetzlichen Bestimmungen. Bei registrierten Kunden speichern wie die eingegebenen Registrierungsdaten für künftige Geschäfte.

 (2) Eine Weitergabe, Verkauf oder sonstige Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte erfolgt nicht, es sei denn, dass Sie ausdrücklich eingewilligt haben, die Weitergabe der Vertragsabwicklung dient oder zur Wahrung unserer berechtigten Interessen erforderlich ist und kein schutzwürdiges Interesse entgegensteht.

 (3) Der Kunde erhält auf Anforderung jederzeit Auskunft über die zu seiner Person gespeicherten Daten.

 § 8 Schlussbestimmungen

(1) Dieser Kaufvertrag unterliegt ausschließlich dem deutschen Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts und des internationalen Privatrechts.

 (2) Sofern der Kunde Kaufmann oder juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich rechtlichen Sondervermögens ist oder keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland hat, ist Bremen, Deutschland ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten im Zusammenhang mit der Geschäftsbeziehung.